Aktuelles

Senatspräsident-Ecker-Stiftung spendet an Gemeinwesenprojekt

Im Hausaufgabentreff der Kath. Familienbildungsstätte findet nun regelmäßig ein Kochtreff statt. Dank einer Spende von 2.000,00 € der Senatspräsident-Ecker-Stiftung kochen die Kinder nun unter Anleitung einer Fachkraft ein vollwertiges Mittagsmahl und starten dadurch gestärkt in den Nachmittag.

Seit mehr als 10 Jahren betreibt die Kath. Familienbildungsstätte Neuwied e. V. im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Neuwied die Begegnungsstätte mit Hausaufgabenhilfe im Neuwieder Höhenstadtteil Irlich. Von montags bis donnerstags besuchen nach dem Unterricht durchschnittlich 15 Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren die Einrichtung. Nach Erledigung der Hausaufgaben wird gespielt, gebastelt und getobt. Viele nutzen vor allem in der dunklen Jahreszeit die Einrichtung als Treffpunkt unter Gleichaltrigen. Zudem sind regelmäßig mindestens zwei Betreuerinnen für individuelle Problemlagen der Kinder ansprechbar. „Wir sind sehr dankbar für die Spende der Senatspräsident-Ecker-Stiftung, mit der wir unser Angebot für die Irlicher Kinder erweitern können. Häufig kommen die Kinder direkt nach der Schule zu uns mit einem riesigen Hunger. Etwas Obst und Rohkost reichen nicht aus, um noch genug Energie für die Hausaufgaben aufzubringen. „Nun füllen wir die Reserven auf – mit einem guten Essen!“, sagt Nils Zimmermann, Geschäftsführender Leiter der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied e. V.

Darüber hinaus lernen die Kinder viel über die gesunde und einfache Ernährung. Bei der Zubereitung der Speisen ergeben sich Sprach- und Sprechanlässe, welche insbesondere für die zugewanderten Besucherkinder von besonderer Bedeutung sind. „Und wenn dann die Luft vom Duft des frisch gekochten Essens erfüllt ist, fällt von den Kindern ganz rasch und nebenbei die erste Anspannung nach dem Schulmorgen ab.“, berichtet Tina Meeß, pädagogische Leiterin des Projektes.

Anlässlich der Scheckübergabe besuchte ein Teil des Stiftungskuratoriums das Projekt, sodass sich die Mitglieder dadurch vor Ort ein Bild vom Einsatz der Finanzzuwendung machen konnten. Stiftungsvorsitzender Georg Schuhen zeigte sich beeindruckt über die Angebotsvielfalt des Projektes. „Wenn wir den Kindern hiermit etwas Gutes tun können, haben wir unsere ehrenamtliche Aufgabe ganz im Sinne der Stifter Josef Ecker und Laura Sanne Ecker, sehr gut erfüllt.“

Foto: Kath. Familienbildungsstätte

Foto: (v.l.n.r.)Georg Schuhen, Vorsitzender der Senatspräsident Ecker-Stiftung; Nils Zimmermann, Geschäftsführende Leitung und Tina Meeß, Projektleiterin der Kath. Familienbildungsstätte; Christa Bergerhausen, Claudia Pauly und Waltraut Heß, Vorstandsmitglieder der Senatspräsident Ecker-Stiftung; n.n. und n.n. mit Kindern des Irlicher Gemeinwesenprojektes. Es fehlen: Kai-Uwe Ritter, Dechant Thomas Darscheid (Vorstandsmitglieder der Senatspräsident Ecker-Stiftung).

Leave a Comment (0) ↓