Aktuelles

Das ist Synode! Kommunionvorbereitung bei der Kath. Familienbildungsstätte

Ende Oktober veranstaltete die Pfarreiengemeinschaft Neuwied in Zusammenarbeit mit der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied einen Informationsnachmittag für die Erstkommunion 2019. Etwa 60 Familien nutzten die Gelegenheit, sich über den ersten Empfang des Sakraments zu informieren, während sich die Kinder in den Kreativkursen der Familienbildungsstätte betätigten. Eine gewinnbringende Veranstaltung, welche den synodalen Geist der Kirchenreform im Bistum Trier aufnimmt.

Es gibt Sonntagnachmittage im Herbst, die trüb sind. Es gibt jedoch einmal im Jahr einen Sonntagnachmittag, an dem sich auf Einladung der Pfarreiengemeinschaft Neuwied die Familien der zukünftigen Kommunionkinder in der Familienbildungsstätte treffen. In diesem Jahr informierten sich Eltern und Angehörige über die Erstkommunion, während die Kinder spielten, bastelten, tobten und in der Lehrküche frisches Brot backten. Nach einer gemeinsamen Kaffeepause besuchten die Familien den Gottesdienst in Sankt Matthias, wo sie von Pfarrer Thomas Darscheid empfangen wurden. „Wir veranstalten diese Erstinformation für Kommunionkinder bereits seit einigen Jahren in unserer Familienbildungsstätte und freuen uns immer, wenn viele Menschen das Angebot annehmen.“, sagt Nils Zimmermann, Leiter der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied e. V.. Dabei nutzt die Pfarreiengemeinschaft gerne die vorhandene Infrastruktur des Friedrich-Spee-Hauses. „Wir laden immer die gesamte Familie mit Geschwisterkindern ein, um zu zeigen, was unser Gemeindeleben zu bieten hat.“, erläutert Gemeindereferentin Petra Frey. Ihre Kollegin Ursula Pyra, die mit ihr zusammen für die Erstkommunionvorbereitung verantwortlich ist, ergänzt: „Mit der heiligen Erstkommunion führen wir viele Kinder erstmalig intensiver an den Glauben mit seinen christlichen Ritualen heran. In diesem Alter passiert bei den Kindern sehr viel. Sie fragen und hinterfragen. Mit Hilfe unserer freiwilligen Katecheten beantworten wir diese Fragen und begleiten die Kinder auf dem Weg zur Kommunion.“ Für das Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaft ist die alljährliche Auftaktveranstaltung eine gewinnbringende Einstimmung zur Erstkommunion. Dabei werden die pädagogischen und räumlichen Möglichkeiten des Hauses bestens genutzt. Ebenso freut sich der Bildungsträger, dass die Türen für junge Gäste und Eltern geöffnet werden, die das Angebot der Familienbildungsstätten mit den Mehrgenerationenhäusern noch nicht kennen. Daher wird der Nachmittag immer gemeinsam organisiert und der vom Bistum Trier herausgerufene synodale Gedanke im Bereich der Zusammenarbeit schon heute aktiv gelebt.

Leave a Comment (0) ↓