Aktuelles

„Traumberufe“

Ferienfreizeit der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied im Gemeinwesenprojekt Irlich

13 Kinder starteten in der ersten Sommerferienwoche im Gemeinwesenprojekt Irlich in eine spannende Freizeit. In den ersten Stunden wurde klar, vom Polizist bis zur Tierärztin waren sämtliche Traumberufe vertreten. Die Traumberufe wurden gemeinsam nicht nur besprochen, sondern jedes Kind fertigte sich ein individuelles Traumberufe-Buch an, in dem es in der Zukunft alle Informationen über seinen Traumberuf finden kann.

Ein besonderes Highlight waren die Exkursionen, die die Betreuer um die päd. Mitarbeiterin Tina Meeß für die Kinder geplant und organisiert hatten. Gleich am Dienstagnachmittag machten sie sich auf zur freiwilligen Feuerwehr in Irlich. Dort wurden die Kinder sehr herzlich mit gekühlten Getränken empfangen. Vom Feuerwehrboot über die verschiedenen Einsatzfahrzeuge, bis hin zum Selbsttest in der Feuerwehrausrüstung, bzw. wie es ist einen Feuerwehrschlauch zu halten, alles durfte angeschaut und ausprobiert werden.

Mittwochs stand plötzlich die Polizei vor der Tür und überraschte die Kinder. „Darf ich mal deine Mütze gucken und anziehen?“, fragte eines der Kinder. Und schon wurde getestet, wie es sich anfühlt, eine echt Polizeimütze und –weste zu tragen. Im Anschluss wurden jede Menge Fragen zur Verbrecherjagt gestellt und das Polizeiauto ganz genau unter die Lupe genommen.

Am Donnerstag wurde dann noch ein Blick hinter die Kulissen der städtischen Kita „Wunderland“ geworfen. Die Kinder bekamen einen Einblick in den Berufsalltag des Erziehers und konnten sich die ganze Einrichtung einmal genau ansehen. Im Anschluss durften sie gemeinsam mit den Kita-Kindern noch auf deren Spielplatz spielen.

Am Freitag war die aufregende Woche dann schon vorbei, alle Kinder backten gemeinsam noch einen „Blumentopf-Kuchen“, machten eine kleine Berufe-Rallye und feierten am Nachmittag gemeinsam den Abschluss der Ferienfreizeit.

Leave a Comment (0) ↓