Kursbetrieb in der Coronapandemie

Liebe Teilnehmer,

ab dem 17.08.2020 beginnen wieder unsere Kursangebote nach der Sommerpause. Wir freuen uns, Ihnen einen großen Teil unserer Kurse wieder anbieten zu können.

Gemäß der aktuellen Coronaverordnung haben wir unsere Teilnehmerzahlen in den Veranstaltungen an die vorgeschriebenen Raumgrößen angepasst oder haben andere Räume gesucht, führen Veranstaltungen im Freien durch oder haben auf digitale Formate umgestellt.

Für unsere Häuser in Neuwied, Linz und Neustadt gibt es umfassende Hygienekonzepte, für deren Einhaltung alle Mitarbeiter, Kursleitende und ehrenamtlich Tätigen Sorge tragen.

An dieser Stelle eine Bitte an Sie: wenn Sie sich krank fühlen oder Symptome einer Erkältung oder Grippe haben, bleiben Sie bitte zuhause und kommen nicht zu unseren Kursen und Veranstaltungen! Nur so können wir uns gemeinsam schützen.

Sollten Sie Vorschläge oder Kritik haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und viel Spaß und Erfolg bei unseren Angeboten!

Trotz Corona 14 Tage Stadtranderholung

Auch in diesem Jahr fand, trotz Corona, die 14-tägige Stadtranderholung der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied in den ersten beiden Ferienwochen statt.

Aufgrund der Hygienebestimmungen des Landes Rheinland/Pfalz wurden die Kinder in 2 Standorte aufgeteilt. Die Trinksporthalle Heimbach-Weis und das Gelände der Carmen-Sylva-Schule in Niederbieber standen somit für die Freizeit zur Verfügung. Nachdem ein detailliertes Hygienekonzept für beide Standorte entwickelt wurde, konnte die Freizeit starten.

Unter dem Motto: „Brauchtum, Feste, Jahreszeiten“ konnten 43 Kinder unter der Leitung der pädagogischen Mitarbeiterin, Marita Kirst, und dem Betreuerteam viele Feste und Höhepunkte erleben. Es wurde Ostern, Karneval, Halloween und sogar Weihnachten mitten im Sommer gefeiert. Alle Feste wurden durch Bastelarbeiten wie z.B. Schneekugeln oder Gestalten von Karnevalskostümen und Halloweenkürbissen vorbereitet und durchgeführt.

„Coronagerechtes“ Brennball war für die Kinder und die Betreuer eine tolle Spielidee. Ein Kino in den Büschen des Waldes bauten sich die Kinder mit viel Phantasie und Ideenreichtum auf. Hier konnten die Zuschauer Mogli aus dem Dschungel Buch bestaunen. Eine Karnevalssitzung, Bescherung an Weihnachten und Ostereier suchen rundeten alles ab. Aber auch Stockbrot, Zuckerwatte und Popcorn selbst zubereitet war eine tolle Abwechslung. Die Kinder und das Betreuerteam erlebten so tolle und erlebnisreiche 14 Tage.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Stadtranderholung geben –  das Thema steht schon fest, wird aber noch nicht verraten.

Wechsel in der Familienbildungsstätte Linz

Leni Hahn ist die neue Standortverantwortliche für die Kath. Familienbildungsstätte/Haus der Familie in Linz und folgt auf Ute Gilles-Adenauer, die nun den Ruhestand antritt. Trotz der Pandemie finden Kurs- und Begegnungsangebote sowie die diesjährigen Ferienfreizeiten statt.

Eigentlich hatte sich der ehrenamtliche Vorstand des Trägervereins einen Wechsel der Standortverantwortlichen anders vorgestellt: der Ratssaal im Historischen Rathaus Linz, wo auch die Familienbildungsstätte beheimatet ist, war bereits reserviert, die Gästeliste war geschrieben und die Einladungen wurden gedruckt. Dann kam am 16. März der lock-down und die Feierlichkeiten mussten abgesagt werden. Somit erfolgte nun die Verabschiedung von Ute Gilles-Adenauer und die Begrüßung von Leni Hahn im kleinem Kreis des Vorstandes und der Mitarbeitenden. Ute Gilles-Adenauer war seit 2009 für die Linzer Familienbildungsstätte die Hauptansprechpartnerin und brachte mit ihrem Team zahlreiche Veranstaltungen, Kooperationen und Kursangebote auf dem Weg. Zudem bietet die Familienbildungsstätte jährlich zahlreiche Kinderferienfreizeiten in Linz sowie in den umliegenden Verbandsgemeinden an. Als Qualitätsmanagementbeauftragte und pädagogische Leiterin brachte sie den Verein mit Sitz in Neuwied in Bereich der Qualitätssicherung auf ein hohes Aus- und Weiterbildungsniveau.

Die Nachfolge für diese zahlreichen Aufgaben tritt nun Leni Hahn an. Sie war bisher am Standort Neuwied als Netzwerkkoordinatorin im Bereich der Frühen Hilfen tätig und betreute u. a. das Ehrenamtsprojekt wellcome sowie den Bereich der Sprachförderung.

„Ich freue mich, dass wir für den Standort Linz eine erfahrene und verantwortungsbewusste Pädagogin aus den eigenen Reihen gewinnen konnten und dass damit die Fachlichkeit im Verein weitergegeben wird.“, sagt Nils Zimmermann, Geschäftsführender Leiter des Trägervereins, zu dem auch die beiden Mehrgenerationenhäuser im Kreis Neuwied gehören.



Öffnungszeiten während der Sommerferien

Während der Sommerferien ist unser Büro täglich von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. In der Woche vom 20. bis 24.07. sind wir in Ferien.

Freie Plätze in den Sommerferien!

Familienbildungsstätte öffnet wieder

Liebe Kursteilnehmer, Kursleiter und Kooperationspartner der FBS Neuwied,

wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass wir ab Montag, 08.06.2020 unsere Häuser in Neuwied und Linz sowie die MGHs in Neuwied und Neustadt wieder öffnen und den Kursbetrieb, wenn auch eingeschränkt, fortsetzen können. Um größtmögliche Sicherheit für alle Besucher und Mitarbeiter in unserem Haus zu gewährleisten, haben wir einen Hygieneplan erstellt. Derzeit prüfen wir, welche Kurse und Angebote unter den geltenden Hygienevorgaben stattfinden bzw. fortgesetzt werden können. Wir werden alle Kursleiter und angemeldeten Teilnehmer in den nächsten Tagen informieren, wie es mit den Kursen weitergeht.